Bezirkliche Angebote

Pflegestützpunkt und Beratungszentrum für ältere, pflegebedürftige und schwerbehinderte Menschen im Sozialen Dienstleistungszentrum

Bezirkliche Seniorenberatung

Die Bezirkliche Seniorenberatung ist als Teil des Beratungszentrums ein stadtteilbezogener, unabhängiger Sozialdienst für altersspezifische Fragestellungen. Die hier tätigen Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter beraten und unterstützen

  • bei allen Fragen der Inanspruchnahme und Finanzierung von häuslicher Pflege und Hilfen im Haushalt
  • bei der Vermittlung und der Kostenklärung für ambulante Dienste (Pflegedienste, Fußpflege, Mahlzeitendienste usw.)
  • bei Fragen der Wohnraumanpassung und bezüglich altersgerechter Wohnformen (Servicewohnen, Pflegeheime usw.) sowie deren Finanzierung
  • bei sozialhilferechtlichen Fragen und bei Antragstellungen
  • bei der Suche nach Freizeitangeboten
  • in Konfliktsituationen mit Vermietern, Nachbarn u. a.

Im Rahmen von sozialhilferechtlichen Antragstellungen prüft die Bezirkliche Seniorenberatung die häusliche Versorgungssituation und bewilligt ggf. diesbezüglich Sozialhilfeleistungen.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen zu älteren Menschen Kontakt auf, die in Notsituationen geraten sind, machen Hausbesuche und beraten zu Hilfemöglichkeiten.

Telefonische Sprechzeiten:
Di. und Fr. 8.00-12.00 Uhr
Persönliche Sprechzeiten:
Mo. 8.00-12.00 Uhr, Do. 14.00-18.00 Uhr

Bezirkliche Seniorenberatung

Weidenbaumsweg 21 (Eingang D, 2. OG), 21029 Hamburg
Sabine Völker
040 42891-2913
E-Mail senden

zuständig für Bergedorf (ohne Bergedorf-West), Nettelnburg, Neuallermöhe (östlich des Allermöher Sees) und die Vier- und Marschlande

Bezirkliche Seniorenberatung

Weidenbaumsweg 21 (Eingang D, 2. OG), 21029 Hamburg
Dirk Metzkes
040 42891-2927
E-Mail senden

zuständig für Lohbrügge, Bergedorf-West (nördlich der S-Bahn) und Neuallermöhe (westlich des Allermöher Sees)

Pflegestützpunkt Bergedorf

Pflegestützpunkte als weiterer Bestandteil des Beratungszentrums sind Beratungsstellen, die gemeinsam von den Kranken- und Pflegekassen sowie der Stadt Hamburg getragen werden. Sie beraten und unterstützen hilfe- und pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen in allen Fragen rund um das Thema Pflege. Die Beratung erfolgt unabhängig von der Kassenzugehörigkeit oder dem Bezug von Sozialhilfe und ist kostenlos.

Was bietet der Pflegestützpunkt?

  • Informationen über die Möglichkeiten der Pflege in der eigenen Häuslichkeit
  • Hilfe bei der Suche nach einem geeigneten Heimplatz
  • Unterstützung bei der Beantragung von Versicherungs- und Sozialleistungen
  • Beratung bei Finanzierungsfragen


Sie werden auch zu Fragen, die im Vorfeld der Pflege auftreten, beraten:

  • zu den Hilfemöglichkeiten, wenn die eigene Haushaltsführung nicht mehr möglich ist
  • zu den Angeboten von Seniorenbetreuungs- und Begleitdiensten
  • zu sonstigen Unterstützungsmöglichkeiten

Neben allgemeinen Auskünften findet im Pflegestützpunkt auch eine individuelle und umfassende Pflegeberatung statt. Hierbei unterstützen die Beraterinnen und Berater Hilfesuchende bei der Koordination einzelner Schritte, wenn erforderlich auch über einen längeren Zeitraum.

Telefonische Sprechzeiten
Di. und Fr. 8.00-12.00 Uhr
Persönliche Sprechzeiten ohne Terminvereinbarung
Mo. 8.00-12.00 Uhr, Do. 14.00-18.00 Uhr

Weitere Informationen zu allen Hamburger Pflegestützpunkten finden Sie im Internet unter
www.hamburg.de/pflegestuetzpunkte

Die Beratung findet in den Räumlichkeiten des Sozialen Dienstleistungszentrums statt.

Pflegestützpunkt Bergedorf

Weidenbaumsweg 21 (Eingang D, 2. OG), 21029 Hamburg

Eine Terminvereinbarung für ein persönliches Beratungsgespräch ist auch außerhalb der Sprechzeiten möglich.