Mobil mit dem HVV

Flexibel und mobil zu sein, ist in jedem Lebensalter wichtig. Deshalb versucht der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) auf die besonderen Bedürfnisse älterer Fahrgäste einzugehen und eine möglichst einfache und barrierefreie Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs zu ermöglichen.

Viele S-Bahn- und Regionalverkehrshaltestellen bieten bereits einen barrierefreien Zugang zu den Bahnsteigen mittels Aufzug oder Rampe. Hier ist ein Einstieg mit Rollator oder Rollstuhl problemlos möglich. Die Umrüstung der Haltestellen wird auch im Bezirk Bergedorf weiter vorangetrieben.
Auf vielen Buslinien ist es möglich ab 19.00 Uhr sowie sonn- und feiertags ganztägig, auch zwischen den Haltestellen auszusteigen. Sprechen Sie einfach den Fahrer an. Im Fahrplanbuch sind diese Linien mit einem Hinweistext gekennzeichnet.

Für ältere Fahrgäste ab 63 Jahre bietet der HVV die vergünstigte Seniorenkarte an. Sie berechtigt montags bis freitags zwischen 9.00 und 6.00 Uhr des Folgetages zu beliebig vielen Fahrten mit allen HVV-Verkehrsmitteln und gilt samstags, sonntags und feiertags ganztägig.

Alternativ bietet sich die CC-Karte an. Sie gilt montags bis freitags von 9.00 bis 16.00 Uhr und ab 18.00 bis 6.00 Uhr des Folgetages, samstags, sonntags und feiertags ganztägig. Sie beinhaltet eine zuschlagsfreie Nutzung der Schnellbusse und die Mitnahme von bis zu drei Kindern im Alter bis 14 Jahre. Ideal für Ausflüge mit den Enkeln.

Weitere Informationen:

HVV-Infoline

040 19449
Website besuchen
© Dennis Schulz